Diese Gedichte sind von mir selbst-
Manche sind schön manche Traurig und manche seltsam...
Ich schreibe immer welche dazu wenn ich Lust habe! -.-
Es sind zwar nicht immer meine Ehrfahrungen dabei aber ich glaube es könnte gut passieren!

Veränderung?

Eine Veränderung an mir?
Eine Veränderung an meinen Freunden und an meiner Familie?
Eine Veränderung heißt loslassen-.-
Egel wann wie wo oder warum?!?!

Was ist passiert?

In einer Sekunde kann sich alles Verändern!
Deine Freunde deine Familie aber auch du selbst.
Und am schlimmsten ist es wenn du es nicht merkst.
Erst wenn dir es einer sagt fragst du dich "was ist passiert"?

 Alleine

Ich sitze hier allein im dunklem.
Keiner ist da, keiner sieht mich!
Ich denke an jemanden , es ist ein Geheimnis.
Doch dieser jemand hasst mich.
Ich stehe auf will versuchen mich abzulenken!
Es ist keiner da!
Alle schlafen oder sind weg...
...Feiern!
Was bleibt mir übrig?
.......Der Wecker klingelt!
Drei mal und noch einmal.
"Es ist alles nur ein Traum", dachte ich.
Doch falsch gedacht!
Es ist alles Real, ZU real.

Sonne scheint

Ich bin hier am Strand, die Sonne scheint!
Ich laufe durch das kalte Wasser es prickelt auf der warmen Haut!
Der Wind haucht durch meine Haare.
Ich fühle den Sommer.
Ich schmeiße mich in den Sand.
Er ist sehr heiß,
doch ich will nicht aufstehen, es tut so gut.
ich drehe mich.
Ich spüre jedes einzele Korn auf meiner Haut.
Ich schließe die Augen,
genieße es dort so hilflos zu liegen,
doch ich schlief ein,
ein schmerz Weckt mich,
meine Haut ist rot und brennt,
ich will aufstehen doch ich kann nicht bin eingebuddelt im Sand,
Ich schreie um Hilfe!
Doch es hört mich keiner!
Die Welle schtreicht noch mal übermich.
Es ziehen Wolken auf!
Es tropft ein wenig von der Wolkendecke!
Die Wellen steigen...
Bald erreichen sie mich!
Ich habe angst,
nochmals rufe ich um Hilfe.
Doch vergeblich!
Ich ertrank.-.
Mehr nicht!

regen

Ich saß zuhause alleine auf der Coach.
Es regnet stark.
Icg gucke grade meine lieblingsserie.
Ich zuckte zusammen,
ein Blitz schlug ein!
Noch einmal und nocheinmal.
Und es Donnerte kräftig.
Ich hatte Angst.
Keiner war da,
sie waren aus
ich hörte ein krachen von draußen,
machte die Tür auf und schaute nach.
doch da ein blitz schlug in mich hinein.
Ein schmerz durchzuckte mich,
ich schrie,
Ich hoffe jemand hat mich gehört!

 2 Welten
 
Ich sitze hier an einem fremden Ort,
keiner kennt mich keiner weiß wie ich mich fühle,
ich kann nciht mehr will weg von hier
doch ich kann nicht ich bin gefangen zwischen 2 welten,
am liebsten würde ich hinabspringen,
die klippen,
ich will den schmerz fühlen,
er erwartet mich,
da bin ich mir sicher.

 warum?
 
Warum hat sie das getan?
Warum was habe ich ihr getan?
Sie hat mich betrogen und belogen,
mir das gefühl gegeben nichts wert zu sein.
Bin ich denn nichts wert?
Keiner Glaubt mir
Keiner weiß wie ich mich fühle
am besten ich tue das was ich schon lange hätte machen solln,
nämlich den schmerz zu fühlen,
und wenn ich dann tot bin,
wird sie fühlen was das für ein schmerz ist ,der dich in einer sekunde durchzuckt,
ich nehme sie mit ich töte sie im inneren.

Gefangen

Ich ging die straßen,
sie waren leer und still,
nur die llaternen leuchteten,
außer eine die schon kaputt war,
ich bog in eine Gasse,
mein Herz klopfte,
ich war nervös,
wollte nur nach hause,
doch da von hinten,
packte mich einer und zog mich mit.
schlug mir auf den Kopf.
Ich wachte auf in einem düsterem Keller,
es war stikige luft,
ich konnte schlecht atmen.
keiner kam,
ich rief nach hilfe mehrmals,
doch vergeblich,
ich sah ein messer
ich dachte das ist die beste lösung
also ging ich schmerzhaft zu grunde
aber dieser schmerz tat gut.
sehr gut.

Gedanken quälen

Ich saß alleine im zimmer,machte aufgaben
doch da musste ich an jemanden denken,
er starb und ich trauerte um ihn
wie er mich immer genannt hatte als er noch am leben war,
dieser gedanke quälte mich,
will mich ablenken,
doch der Regen platscht ans Fenster
es donnert und blitzt
ich muss immer wieder an ihn denken und will zu ihm,
ich suche schlaftabletten,
im Bad sind noch welche
zögere einen moment,
doch es geht nicht anders,
eine nach der anderen und dann alle,
jetzt bin ich bei ihm und brauch mich nicht mehr quälen.

Gratis bloggen bei
myblog.de

selbst